Scheuen Sie sich nicht mehr Englisch mit Ihren Kunden zu sprechen

Vielen Personen mangelt es an Selbstvertrauen, wenn es darum geht Englisch zu sprechen. Das Ergebnis ist dann, dass es einschüchtern sein kann auf der Arbeit Englisch sprechen zu müssen. Selbst wenn gute Englischkenntnisse vorhanden sind, ist es für viele Personen einfacher Gespräche auf Englisch zu verstehen, als sie selber zu führen. Trifft das auf Sie zu? Befolgen Sie unsere Ratschläge, um Ihre Ängste zu überwinden und sich beim Englischsprechen endlich wohl zu fühlen.

Versuchen Sie nicht perfektes Englisch zu sprechen

Haben Sie Angst davor während Ihrer beruflichen Unterhaltungen auf Englisch nicht die richtigen Worte zu finden oder die falschen Zeiten zu nutzen? Machen Sie sich darüber keine Sorgen, wenn Sie auf der Arbeit Englisch sprechen, geht es nicht darum, über perfekte Syntax und Grammatik zu verfügen. Wenn Sie auf Englisch mit Ihren Kunden sprechen geht es hauptsächlich darum sich verständlich zu machen. Außerdem ist Business Englisch meistens wesentlich direkter als Schriftenglisch. Das liegt daran, dass Business Englisch von vielen Personen unterschiedlicher Nationalitäten und unterschiedlicher Muttersprachen zur gemeinsamen Kommunikation genutzt wird. Halten Sie es einfach und vermeiden Sie es Sätze zu bilden, die zu komplex sind. Weiter sollten Sie nicht den englischen oder amerikanischen Akzent immitieren oder versuchen eine perfekte Aussprache zu erreichen, die sich letztendlich unnatürlich anhören könnte. In Business Englisch ist es meistens wichtiger, was Sie sagen, als wie Sie sich ausdrücken!

Machen Sie sich mit häufig in Kundengesprächen auf Englisch verwendeten Ausdrücken vertraut

Auch wenn Sie kein besonderes Englisch benötigen, um Kundengespräche auf englischer Sprache zu führen, sollten Sie dennoch einige grundlegende Ausdrücke kennen, die häufig in Meetings genutzt werden:

  • Um jemanden zu begrüßen – Hello, how are you? (Hallo, wie geht es Ihnen?)
  • Um auf die Frage „How are you?“ (Wie geht es Ihnen?) zu antworten – I´m fine, thank you
  • Wenn Sie jemanden zum ersten Mal treffen – Nice to meet you (Schön, Sie kennenzulernen)
  • Um jemandem freundlich etwas zum Trinken anzubieten – Can I get you some water or coffee? (Darf ich Ihnen etwas Wasser oder Kaffee anbieten?)
  • Um ein Meeting zu beginnen – The agenda for our meeting today is… (Das Programm für unser heutiges Meeting lautet…)
  • Um auf andere Weise die Hauptaspekte eines Meetings herauszustellen – The points we must discuss today are… (Die Aspekte, die wir heute besprechen sollten, sind…)
  • Um Ihre Meinung zu einem Aspekt zu äußern, der besprochen wurde – I agree/I don´t agree (Ich stimme zu/Ich stimme nicht zu)
  • Um freundlich zu sagen, dass Sie auf eine Antwort warten – I look forward to hearing from you (Ich freue mich, von Ihnen zu hören)
  • Um sich am Ende des Meetings bei Ihrem Gesprächspartner zu bedanken – Thank you for coming (Vielen Dank für Ihr Kommen)

Damit Ihre beruflichen Gespräche auf Englisch ein Erfolg werden, sollten Sie sich im Voraus vergewissern welche Ausdrücke Sie nutzen könnten und diese gegebenenfalls wiederholen!

Üben Sie mit einem privaten Englischlehrer

Ohne Zweifel ist das Üben mit einem privaten Englischlehrer die beste Art sich sicher im Sprechen der englischen Sprache zu fühlen! Die Live-English.net Lehrer können Ihnen helfen mehr Vertrauen im Umgang mit Englisch zu gewinnen. Sie werden Ihnen viele Tips und Tricks geben, die Ihnen im Alltag helfen werden. Englisch wird nicht länger ein Problem darstellen, wenn Sie regelmäßig mit einem muttersprachlichen Englischlehrer üben und über das Vokabular verfügen, das Sie für Ihre beruflichen Gespräche auf Englisch benötigen! Schon mit einer Unterrichtseinheit pro Woche sollten Sie in der Lage sein Ihr Englisch schnell zu verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.